Startseite
Photovoltaik
Solarthermie
Holzpellets
Holz
Contracting
100prozentig
Termine
Kontakt 

Nach dem TK-Solar-Familienfest:
TK-Solar spendet an Kindergarten und Feuerwehr

Spendenscheckübergabe durch Peter Kipper und Andreas Weber von TK-Solar an die Kindertagesstätte "Zwergenburg" in Burg-Gräfenrode.
Eine zweite Spende konnten Thomas Kunze und Andreas Weber von TK-Solar der Jugendabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Ilbenstadt überrreicht .
Am letzten Samstag der Sommerferien hatte TK-Solar zu einem bunten Familienfest auf das Firmengelände in Ilbenstadt eingeladen. Bei traumhaftem Wetter wurden Fahrten mit dem Planwagen angeboten, Elektroautos unterschiedlicher Bauarten standen zur Besichtigung vor der Tür und in der Ausstellung gab es die neuesten, besonders sauberen und sparsamen Holzpelletheizungen zu sehen. Photovoltaik - ebenfalls ein Produkt von TK-Solar - konnte im Betrieb betrachtet werden. Allein die am Gebäude von TK-Solar montierten Anlagen produzierten an dem Tag deutlich mehr, als für das Gebläse der Hüpfburg, die Kaffeemaschinen, den Ofen und die Anlage des DJs verbraucht wurden. Mit den Überschüssen konnten sogar in die Elektroautos geladen werden. Die Veranstaltung war also vollkommen klimaneutral.

Besonders beeindruckte nach Einbruch der Dunkelheit die Feuershow von Till Schneider. Den Verkauf von Kuchen organisierte an diesem Tag der Kindergarten "Zwergenburg" aus Burg-Gräfenrode. Kaltgetränke gabe es bei der Freiwilligen Feuerwehr. Für ihr Engagement an diesem Tag übergab die Geschäftsleitung von TK-Solar jetzt je eine Spende an den Kindergarten und an die Feuerwehr.

.

Jetzt einfach und sauber heizen
TK-Solar setzt auf die neue cleanEfficiency Technologie von KWB

Wohlige Wärme aus Holzpellets trifft höchsten Komfort - Das Heizen mit der neuen KWB Easyfire Pelletheizung ist dank innovativer cleanEfficiency Technologie einfach und sauber.
Eine einfache und saubere Heizung verursacht keine Arbeit. Sie ist unterschiedlichen Brennstoffqualitäten gewachsen, reinigt sich automatisch und besteht aus robusten, gusseisernen Bauteilen. Sie läuft deshalb lange und betriebssicher. Nur alle ein bis zwei Jahre muss die Aschebox entleert werden.
Eine einfache und saubere Heizung lohnt sich. Sie verbrennt einen konstant günstigen Brennstoff und spart aufgrund effizienter Technik Strom. Sie amortisiert sich daher schnell.

weiterlesen...

.

.

Pelletpreis im Frühherbst gewohnt stabil
 DEPV-Index sinkt auf 248,93 EUR/Pelletpreis

Auch im Februar sind Holzpellets im Bundesdurchschnitt wieder etwas günstiger geworden, wie der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband e.V. (DEPV) aktuell berichtet. Der Preis für eine Tonne (t) Pellets liegt derzeit bei 283,74 EUR, 0,4 Prozent weniger als im Januar. Ein Kilogramm Holzpellets kostet demnach 28,37 Cent, eine Kilowattstunde (kWh) Wärme aus Pellets 5,77 Cent. Gegenüber Heizöl liegt der Preisvorteil von Holzpellets aktuell bei 30,1 Prozent.

weiterlesen...

.

Wetterau im Wandel
TK-Solar unterstützt auch das neue Programm, am 9.10. neuer Vortrag "100% jetzt!"

Die Folgen des Klimawandels für Mensch und Natur, das dramatisch beschleunigte Aussterben von Tier- und Pflanzenarten und die spürbare Verknappung natürlicher Ressourcen wie Erdöl („Peak Oil“), fruchtbare Böden („Peak Soil“) und Trinkwasser sind große Herausforderungen im 21. Jahrhundert. Schon in den nächsten Jahrzehnten wird sich entscheiden, ob auch der Mensch das Schicksal bereits ausgestorbener Arten teilen wird.
Die Veranstalter von „Wetterau im Wandel“ wollen keineswegs die Apokalypse heraufbeschwören. Vielmehr sollen Chancen einer Zukunft mit weniger Ressourcenverbrauch und Stärken eines Lebens ohne den Rausch des Konsums aufgezeigt werden. Gemeinsam und von Unten ist ein Wandel weltweit möglich. Wir beginnen damit regional und rufen auf zur „Wetterau im Wandel“.
Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, viele Menschen in der Region zu ermutigen selbst aktiv zu werden. Vielleicht entsteht aufgrund dieser Reihe sogar in dem einen oder anderen Ort der Wetterau eine „Stadt im Wandel“-Initiative (international bekannt als „Transition Town“). 
Weitere Informationen unter:
www.wetterauimwandel.de 

Komplettes Programmfaltblatt hier herunterladen...

.

Franz Alt: Das Überlebensproblem der Menschheit heißt Klimawandel

Schnellen Umstieg auf Sonne, Wind und Biomasse angemahnt

Stellte auf Einladung von TK-Solar sein neues Buch in Friedberg vor: Der Fernsehjournalist Franz Alt mahnte die beschleunigte Energiewende an.

Schon der Energieexperte Hermann Scheer habe nachgewiesen, dass ein Umstieg auf 100% erneuerbare Energien bis 2030 problemlos möglich sei unterstrich Franz Alt seinen Vortrag in der Stadthalle in Friedberg. Auf Einladung von TK-Solar war der Fernsehjournalist und Autor zahlreicher Bücher zu den erneuerbaren Energien in die Wetterau gekommen. "Die Energiewende kostet Geld, aber keine Energiewende kostet die Zukunft", bringt Alt seine Forderung auf den Punkt. Auch in Deutschland sei es leicht möglich allein mit der Kraft der Sonne und des Windes mehr als den derzeitigen Energiebedarf zu decken. Nebenbei entstehen durch die neue Technologie tausende neuer Arbeitsplätze und die Energieversorgung bleibe auch in Zukunft bezahlbar. Jeder könne mit überschaubarer Investition eine Photovoltaikanlage auf dem eigenen Dach errichten und werde damit zu seinem eigenen Energieversorger, langfristig ließe sich damit sogar Geld verdienen.

.

TK-Solar eröffnet öffentliche Solarstromtankstelle

Erste in Niddatal / kostenloses Aufladen rund um die Uhr möglich

Peter Kipper und Thomas Kunze führen an den beiden neuen Elektroautos von TK-Solar vor, wie einfach es ist an der öffentlichen Solarstromtankstelle von TK-Solar zu "tanken".
Ab sofort können sich alle, die schon mit einem Elektrofahrzeug unterwegs sind freuen: Auch in Niddatal gibt es jetzt eine Aufladestation. Bei der Firma TK-Solar wurden eine elektrische "Tankstelle" eingerichtet, die ausschließlich mit dem auf den Dächern der Firma selbst produzierten Solarstrom betrieben werden. Die Zapfsäule ist rund um die Uhr geöffnet und kann kostenlos genutzt werden - allerdings wird um eine Spende gebeten.
Auch TK-Solar selbst hat schon einen Teil der Fahrzeugflotte umgerüstet. Zwei E-Fahrzeuge stehen den Mitarbeitern für Kundenbesuche und Beratungstermine zur Verfügung. Mit einer Reichweite von 160 Kilometern kann damit bequem der Aktionsradius der Firma bedient werden.
Wer zum Laden kommen möchte, hier die technischen Daten: Es steht eine 22KW/32A Steckdose mit einem Typ-2-Stecker zur Verfügung.
.

TK-Solar erhält Förderpreis  
Nachhaltige Wirtschaft Oberhessen

Preisverleihung an TK-Solar (v.l.): Thomas Merten (Trifolium), Joachim Arnold (Landrat des Wetteraukreises), Frank Uwe Pfuhl, Hazreta Basic und Thomas Kunze von TK-Solar, Günter Sedlak (Sparkasse Oberhessen), Katja Weigand (BVMW), Rolf Gnadl (OVAG).
Freudige Überraschung bei TK-Solar: Aus zahlreichen Bewerbungen wurde das Unternehmen von der Jury ausgewählt und mit dem Förderpreis Nachhaltige Wirtschaft Oberhessen ausgezeichnet.

Nicht nur die Produkte des Unternehmens gelten als besonders umweltfreundlich auch die Prozesse vom Einkauf über die Reduktion von Abfällen bis hin zu einer umweltfreundlichen Flotte spielten eine Rolle bei der Auswahl.

Weiterlesen...

.

Feuerwehrgerätehaus Ober-Mockstadt
erhält neue Pelletheizung von TK-Solar

Peter Kipper von TK-Solar (links) bei der Übergabe der neuen Heizanlage im Feuerwehrgerätehaus Ober-Mockstadt an die Bürgermeisterin Cäcilia Reichert-Dietzel (zweite von links).

RANSTADT - Wenn im nächsten Winter die Heizung im Feuerwehrgerätehaus im Ranstädter Ortsteil Ober-Mockstadt anspringt, rieseln umweltfreundliche Holzpellets statt Heizöl in den Brenner der neuen Heizung. Die alte Ölheizung in dem aus den 1970er Jahren stammenden Gebäude war in die Jahre gekommen und musste ersetzt werden.
Nach umfangreichen Beratungen in den Gemeindegremien wurde der Beschluss gefasst, in eine neue Technologie zu investieren, die nicht nur umweltfreundlicher und klimaschonender läuft, sondern auch noch einen Beitrag zur Kostenersparnis leistet.

weiterlesen...

.
Auszeichnung  als 
"Fachbetrieb Pellets und Biomasse" erhalten

TK-Solar werden umfangreiche Erfahrungen bescheinigt
Das Deutsche Pelletinstitut hat TK-Solar jetzt als "Fachbetrieb Pellets und Biomasse" ausgezeichnet. Das begehrte Zertifikat erhalten nur Betriebe, die über umfangreiche Erfahrungen in Planung und Einbau von Pelletheizungen verfügen.
Zertifikat ansehen...

.
TK-Solar jetzt als Film:
Video von TK-Solar ansehen...

 
TK-Solar GmbH  |  Holz- und Holzpelletheizungen  |  Solar  |  Photovoltaik


TK-Solar hat...
Hier klicken für gute Argumente, die für eine Photovoltaikanlage sprechen


.
FreeCounter by http://www.eurocounter.com
EUROCOUNTER

 

 

 

          ©   2014 TK-SOLAR GmbH  |  Marie-Curie-Straße 2  |  61194 Niddatal                   IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZERKLÄRUNG